Größte Kirmes am Rhein bei Nacht

Größte Kirmes am Rhein

vom 12. bis 21. Juli 2013.

Die Größte Kirmes am Rhein in Düsseldorf ist mit geschätzten mehr als 4 Millionen Besuchern eines der größten deutschen Volksfeste
Das neuntägige Fest findet jährlich in der dritten Juliwoche auf der linksrheinischen Festwiese in Düsseldorf-Oberkassel statt.

Mit ca. 4 Millionen Besuchern wird die Düsseldorfer Kirmes nur von dem Oktoberfest in München (knapp 6 Mio. Besuchern) und dem Cannstatter Volksfest in Stuttgart mit ca. 4,5 Millionen Besuchern übertroffen.

Wenn man aber die Besucherzahl durch die Anzahl der Tage rechnet, teilen sich wetter- und somit jahresabhängig, die Düsseldorfer Kirmes und die Cranger Kirmes den Titel als das größte Volksfest der Welt.

Düsseldorfer Schützenfest

Blick von der Rheinkniebrücke auf das Düsseldorfer Schützenfest

Die Größte Kirmes am Rhein wird aus zwei Anlässen gefeiert:

*Fest des Stadtpatrons St. Apollinaris von Ravenna*

*Kirchweihfest der katholischen Basilika St. Lambertus in der Düsseldorfer Altstadt*

Ausgerichtet wird das Fest vom St.-Sebastianus-Schützenverein Düsseldorf 1316 e.V. Die Tradition des Vogelschießens anlässlich des Kirchweihfestes und des Stadtpatronatsfestes ist seit 1435 belegt.

Im 16. Jahrhundert war das Volksfest sogar Anlass für die Brautwerber des englischen Königs Heinrich VIII. dessen künftige Eherfrau Anna von Kleve in Augenschein zu nehmen.

Seit 1901 ist die linksrheinische Festwiese in Düsseldorf-Oberkassel Austragungsort des Spektakels mit einem Ausblick auf das Panorama der Düsseldorfer Altstadt.

Eingang Nord mit Blick auf das Schützenfest

Eingang Nord mit Blick auf das Schützenfest

Seit der Verlegung des Volksfestes auf die Oberkasseler Rheinwiesen hat sich die Bedeutung der Veranstaltung erheblich gewandelt. Die Besucherzahlen stiegen an und das Fest wurde auf 10 Tage ausgedehnt.

Seit den 1970er Jahren entwickelte sich der Name “Größte Kirmes am Rhein”, welcher der gestiegenen Bedeutung des Festes Rechnung trägt. Mit heute vermutlich mehr als 4 Millionen Besuchern aus dem In- und Ausland ist die “Größte Kirmes am Rhein” das drittgrößte Volksfest in Deutschland und ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt Düsseldorf.

Das Fest bezieht sich auf eine Reihe von Traditionen und folgt einem traditionellen Festverlauf. Höhepunkte sind:

Wildwasserbahn auf den Düsseldorfer Schützenfest

Wildwasserbahn auf den Düsseldorfer Schützenfest

Sonntag: morgens großer Festgottesdienst in der Altstadtkirche St. Lambertus, nachmittags historischer Festzug des Schützenvereins mit über 3.000 Aktiven durch die Altstadt mit Parade ab 16 Uhr auf der Reitallee im Hofgarten. Abends auf dem Festplatz Jungschützenkönigsschießen.

Montag: Investitur (Amtseinführung) des Schützenkönigs auf dem Balkon des Rathauses. In den vergangenen 20 Jahren entwickelte sich der Brauch des “Pink-Monday”. Montags treffen sich gut 50.000 Homosexuelle auf der Kirmes. Der Pink-Monday ist somit das größte Event für Schwule und Lesben in Düsseldorf

Dienstag: gegen 19 Uhr Königsschuss auf dem Festplatz

Donnerstag: abends Festgottesdienst in der Altstadt-Kirche St. Lambertus mit anschließender Reliquien-Prozession mit dem Apollinaris-Schrein durch die Altstadt

Freitag: Krönungsball des neuen Schützenkönigs im Festzelt, nach 22 Uhr Feuerwerk am Rheinufer

Sonntag: zum Ausklang Tag der Interessengemeinschaft Düsseldorfer Schützen (IGDS) auf dem Festplatz

Text: Wikipedia

Hier geht es zum St.-Sebastianus-Schützenverein Düsseldorf 1316 e.V.

Mehr Bilder und Infos über die Kirmes gibt hier